Willkommen

Du hast ein Kind mit dem Williams-Beuren Syndrom – wir auch.

Neun Monate, die Zeit einer Schwangerschaft! Neun Monate voller Vorfreude auf dein Kind, den Bruder, das Schwesterlein. Man stellt sich sein Gesicht vor, seine Mimik, seinen Charakter und ja, auch seine Zukunft.

Aber an einem Tag, einem einzigen Tag, erfährt man vom Handicap. Der Familienalltag kommt ins Wanken, und du tauchst ein in eine bisher unbekannte Welt.

Wenn du soeben erfahren hast, dass dein Kind das Williams-Beuren Syndrom hat oder eine Person mit dem Syndrom kennst – schau über die Unterschiede hinweg.

Du wirst überrascht sein von der Spontaneität, der Empathie, dem ansteckenden Lachen und der Fröhlichkeit ohne Vorurteile – eine herzerwärmende Persönlichkeit, ein Sonnenschein.